Linkifier Test & Erfahrungen zum Multihoster

Multihoster sind Plattformen, die genutzt werden, um auf eine Vielzahl von Filehostern zuzugreifen. Ein Hoster dieser Art ist Linkifier. Dieser Artikel beleuchtet den Anbieter im Detail und geht dabei unter anderem auf die Kosten für Premium Accounts, die damit verbundenen Vorteile und zentrale Themen, wie Datenschutz und Sicherheit, ein.

Gesamtbewertung des Anbieters

Gesamtbewertung 95%

Linkifier Logo

  VORTEILE MIT PREMIUM

  • Downloads mit hohem Speed
  • Keine Wartezeiten, Captchas oder Werbung
  • Anonym
  • Keine Limits
30 Tage
$9,99
+80 Filehoster
Unlimitierter Traffic
90 Tage
$26,99
+80 Filehoster
Unlimitierter Traffic
180 Tage
$44,99
+80 Filehoster
Unlimitierter Traffic
360 Tage
$84,99
+80 Filehoster
Unlimitierter Traffic
730 Tage
$149,99
+80 Filehoster
Unlimitierter Traffic

Kosten und Vertragslaufzeiten

Linkifier kann gratis oder kostenpflichtig genutzt werden, wobei die kostenpflichtige Version natürlich durch einige Vorteile punktet, auf die wir später noch einen genaueren Blick werfen. Das Preismodell für den Premium Account von Linkifier zeichnet sich durch verschiedene Laufzeiten aus.

  1. Maximal buchbar sind zwei Jahre, wofür dann insgesamt circa 150$ – also etwa 6$ pro Monat – anfallen. Die nächstniedrigere Laufzeit beträgt ein Jahr, das knapp 85$ kostet.
  2. Der einzelne Monat fällt im Vergleich also teurer aus, was sich konstant durchzieht – je länger die Laufzeit, desto günstiger ist der Tarif auf den einzelnen Monat gerechnet.
  3. Der Preis für ein halbes Jahr liegt bei 45$, wer sich für die Option mit dreimonatiger Laufzeit entscheidet, zahlt ungefähr 27$.
  4. Der Premium Account muss für mindestens 30 Tage gebucht werden und kostet mit dieser kürzesten Laufzeit knapp 10$.

Hinweis: Wer bereit ist, Linkifier werblich zu unterstützen, kann sich in ein Partnerprogramm eintragen und Provisionen von bis zu 40 % erzielen.

Premium Account: Von welchen Vorteilen profitieren User?

Keiner würde für einen Premium Zugang bezahlen, wenn sich daraus nicht der ein oder andere Vorteil ergeben würde. Premium User nutzen den vollen Funktionsumfang des Hosters inklusive paralleler Downloads und können, sofern es der jeweilige Internetanschluss zulässt, mit Geschwindigkeiten von bis zu 300 Megabit arbeiten.

Was ein Limit hinsichtlich des Volumens betrifft, schränkt Linkifier Nutzer mit Premium Account nicht ein. Je nach verwendetem Filehoster, können aber die dort üblichen Tageslimits gelten. Zusätzlich muss man sich als Premium User keine Sorgen um zu viel Werbung machen, da die Werbeeinblendungen mit der Bezahlung verschwinden.

Nutzerlebnis: Anmeldung, Download und Interface

Ein guter Multihoster ist zu allererst an einer bequemen, verständlichen und effektiven Nutzungsweise zu erkennen. In dieser Hinsicht punktet Linkifier schon auf den ersten Blick. Die Website ist übersichtlich gestaltet und überzeugt durch eine eingängige Navigation. Einziges Manko: Der Hoster steht lediglich in englischer Sprache zur Verfügung.

Besitzt man absolut keine Englischkenntnisse, könnte sich die Nutzung also schwierig gestalten. Dafür ist die Anmeldung in wenigen Minuten erledigt. Man trägt eine E-Mail Adresse ein, entscheidet sich für ein Passwort und bestätigt seine Eingabe – et voilà, schon ist der Account angelegt. Genauso simpel lassen sich Up- und Downloads durchführen, sodass sich auch „Neulinge“ schnell zurechtfinden.

Zahlungsgateways: Paypal, Paysafecard und Co.

Linkifier ermöglicht Kunden die Bezahlung über fünf Zahlungsmöglichkeiten. Genauer gesagt, kann unkompliziert per Paysafecard, PayPal, Kreditkarte, Panza und Bitcoin bezahlt werden. Linkifier Erfahrungen zeigen, dass Transaktionen in aller Regel problemlos über die Bühne gehen und der Hoster definitiv nicht an einer Abzocke interessiert ist.

Hinweis: Der Anbieter wirbt mit einer Geld-zurück-Garantie. Ist man also nicht überzeugt von dem Hoster, kann man sein investiertes Geld zurückbekommen. Genauere Informationen darüber, welche Auflagen hierfür gelten, sucht man leider vergeblich.

Hoster mit jDownloader Integration

Je nachdem, wie viele Dateien man täglich hoch- und herunterlädt, kann es unter Umständen ganz schön chaotisch werden. Hier schaffen Downloadmanager Abhilfe. Ein solches Tool, das relativ bekannt und in Linkifier integriert ist, nennt sich jDownloader. Wer kein Freund dieser Anwendung ist, kann sich alternativ für Load!, IDM oder Mipony entscheiden.

Sicherheit bei Linkifier: Datenschutz und Privatsphäre

Datensicherheit ist in aller Munde und spielt gerade bei Cloud-Speicherdiensten eine große Rolle. User fragen sich häufig, wie sicher ihre Daten überhaupt sind, ob sie gespeichert und wie sie verwendet werden. Viele Nutzen einen Dienst, ohne die Antworten darauf zu kennen, was ein gewisses Risiko mit sich bringt. Aus diesem Grund sehen wir hier besonders genau hin und bringen die wichtigsten Informationen bezüglich des Datenschutzes und der Privatsphäre bei Linkifier kurz und knapp auf den Punkt:

Datenspeicherung

Linkifier speichert Daten. Das beginnt bereits bei der Anmeldung und endet bei dem, was man auf der Website so eingibt. Kontaktiert man den Support, werden die dort anfallenden Daten ebenfalls gespeichert.

Datennutzung

Die so gesammelten werden, wie der Betreiber verspricht, einerseits zur Verbesserung des persönlichen Nutzerlebnisses und des Supports, andererseits auch für Promotion, die Verwaltung und vergleichbare Zwecke verwendet. Glaubt man dem Anbieter, haben unternehmensintern nur wenige Menschen Zugang zu den Daten.

Weitergabe an Dritte

Linkifier gibt außerdem an, Daten ausschließlich an ausgewählte Partner weiterzugeben.

Verschlüsselung und Scans

Die gespeicherten Daten werden, laut Angaben des Betreibers, SSL-verschlüsselt und durch zusätzliche Malware-Scans geschützt.

Sicherheit bei Transaktionen

Was die Transaktionen betrifft, so laufen diese über Gateway Provider. Die damit verbundenen Daten werden entsprechend nicht von Linkifier selbst gespeichert.

Kundenservice und Support

Der Support besteht lediglich aus einem Kontaktformular, über das per Mail Kontakt mit dem Kundenservice aufgenommen werden kann. Möchte man ein solches Formular ausfüllen, gelangt man über den Reiter „Contact us“ auf die entsprechende Seite. Eine Telefon Hotline gibt es nicht und auch einen FAQ Bereich sucht man bei diesem Hoster vergeblich. Immerhin zeigen die Linkifier Erfahrungen, dass der Support, wenn er denn gebraucht wird, vergleichsweise schnell auf die Anfragen reagiert.

Hinweis: Die Seite „Contact us“ verrät auch, auf welchen Social Media Plattformen der Hoster vertreten ist.

Linkifier Erfahrungen: Wie bewerten User den Dienst?

Geht es um Erfahrungen, die User mit Linkifier gemacht haben, muss vorab gesagt werden, dass nur wenige Erfahrungsberichte im Netz zu finden sind. Das liegt ganz einfach daran, dass es sich hier um einen jungen Anbieter handelt, den viele Menschen erst noch entdecken und testen müssen. Wirklich repräsentative Aussagen zu den Linkifier Erfahrungen können also derzeit nicht getroffen werden. Liest man die Reviews, die bis dato vorhanden sind, ergibt sich allerdings ein recht positives Stimmungsbild. Nutzer scheinen zufrieden mit dem Funktionsumfang zu sein, bewerten den Preis zumeist als fair und wissen die verschiedenen Laufzeitmodelle zu schätzen.

Fazit zu Linkifier

Um ein adäquates Fazit zu ziehen, muss unbedingt hervorgehoben werden, dass die rund 80 Filehoster, auf die über Linkifier zugegriffen werden kann, im Schnitt erreichbar sind und gut funktionieren. Als recht neuer Anbieter präsentiert sich Linkifier bereits sehr nutzerfreundlich und kann sich derzeit über einen – verdienten – deutlichen Zuwachs an Usern freuen.

Was hat FileHosterZ noch zu bieten?

Neben diesem Hoster gibt es auf FileHosterZ noch viele weitere. Bitte schauen Sie hierzu auf die Homepage von FileHosterZ.